Justizvollzugsanstalt Köln:  Ehrenamtliche Aufgaben

 

Ehrenamtliche Aufgaben

Ehrenamtliche Betreuung trägt einen großen Teil zum gelingen des Vollzuges bei
Viele Hände im Sand ergeben einen Kreis Quelle: S. Hofschlaeger / Pixelio

Das Ehrenamt im Justizvollzug ist eine besondere Form des bürgerschaftlichen Engagements, auf das unsere Gesellschaft in immer größerem Maße angewiesen ist. Wichtig ist vor allem, dass die Ehrenamtlichen ihre freie Zeit dafür einsetzen, den Gefangenen zu zeigen, dass die Welt "draußen" sie nicht vergessen hat. Dass es noch Menschen gibt, die sich um sie kümmern, auch wenn familiäre oder freundschaftliche Bindungen gefährdet oder zerrüttet sind. Sie engagieren sich als Einzelbetreuer für Gefangene oder leiten Freizeit- und Gesprächsgruppen. Sie begleiten Inhaftierte bei und nach der Haftentlassung und sind für sie eine unverzichtbare Brücke zwischen "drinnen und draußen". Interessierte Bürger der Stadt Köln und aus dem Umland werden durch regelmäßige Schulungen an der VHS Köln oder durch die Sozialdienste der katholischen Männer/Frauen e.V., Kreisverband Köln, auf ihre Tätigkeit als ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer vorbereitet.

Gerne informieren auch unsere Ansprechpartner für das Ehrenamt Sie über weitere Einzelheiten zum Thema ehrenamtliche Betreuung im Justizvollzug:

Joachim Heimeier
E-Mail: joachim.heimeier@jva-koeln.nrw.de E-Mail Adresse, öffnet ihr Mailprogramm
Tel.: 0221 5973-319

Ludwig Kluck
E-Mail: ludwig.kluck@jva-koeln.nrw.de E-Mail Adresse, öffnet Ihr Mailprogramm
Tel.: 0221 5973-326

 


 

Druckvorschau in neuem Fenster öffnen   zum Seitenanfang gehen