Justizvollzugsanstalt Köln:  Rauschgiftspürhund

 

Rauschgiftspürhund

Schäferhündin Gina und Rottweiler Yam
Diensthund und Hundeführer in einem Hafthaus Diensthund und Hundeführer
Diensthund läuft auf Kommando Dienshund Gina tobt sich aus

Gina, die jüngste Bedienstete (geboren im Jahre 2008) der Justizvollzugsanstalt Köln, trägt Fell statt Uniform. Trotz ihrer Jugend ist sie bereits hochqualifiziert, trotz des dicken Fells ist sie ausgesprochen sensibel. Die belgische Schäferhündin erfüllt das Anforderungsprofil perfekt. Sie unterstützt die Abteilung für Sicherheit und Ordnung beim Aufspüren von Drogen.

Nach bestandenem Eignungstest durchlief sie die viermonatige Ausbildung. Sie scheut sich nicht vor unbekannter Umgebung, fürchtet keine Höhe und ziert sich nicht, Materialien wie Glas oder Metall in die Schnauze zu nehmen.

Gina lebt mit ihrem Herrchen zusammen und teilt mit ihm ein Büro. Der Hundeführer trainiert seine Mitarbeiterin regelmäßig, sodass sogar kleinste Mengen Betäubungsmittel durch die Hündin angezeigt werden.

Der Dienst ist für Gina Schwerstarbeit. Nach 15minütiger Tätigkeit erfolgt eine längere Pause.

In der Freizeit ist die Hündin ein ganz normaler Hund. Ein Stammtisch für sie und ihre drei Kolleginnen aus den Haftanstalten Kleve, Castrop-Rauxel und Hamm ist nicht vorgesehen.

Die Diensthunde und ihre vorgesetzten Frauchen und Herrchen nehmen regelmäßig an Schulungen teil.


 

Druckvorschau in neuem Fenster öffnen   zum Seitenanfang gehen